Teilnahmebedingungen

Zielgruppe
Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler von Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen – als Klassenverband oder als Schülervertretung (SV). Pro Klasse bzw. pro SV-Team kann ein Poster-Entwurf eingereicht werden. Der Gewinn geht an die gesamte Klasse bzw. das gesamte SV-Team.

Bitte bedenkt: Voraussetzung für die Zulassung eures Entwurfs zum Wettbewerb ist die Teilnahme am Publikumsvoting. Erst nach Abgabe des Bewertungsbogens wird euer Poster für die Jurybewertung freigegeben. Weitere Infos zum Publikumsvoting findet ihr unter Ablauf.

Umsetzung
Die Aufgabe lautet: Stellt euch vor, ihr seid Mitarbeitende einer Werbeagentur. Ihr beteiligt euch an einer Ausschreibung zur Entwicklung eines City-Light-Posters, auf dem das Hilfetelefon Glücksspielsucht beworben wird. Auftraggeberin ist die Landesfachstelle Glücksspielsucht. Die Poster sollen sichtbar in verschiedenen Städten plakatiert werden.

Euer Poster muss eindeutig als Werbung für das Hilfetelefon Glücksspielsucht erkennbar sein. Ob ihr das deutschsprachige oder das türkischsprachige Hilfetelefon bewerbt, bleibt euch überlassen. Wenn ihr euch für das türkischsprachige Angebot entscheidet, achtet bitte darauf, dass der Text (falls ihr Text verwendet) auch in deutscher Sprache zu lesen ist.

Hintergrundinformationen zum Thema Glücksspielsucht findet ihr u. a. in unserer Datenbank oder auf www.gluecksspielsucht-nrw.de.

Tipps zur Gestaltung:
Reduziert die Botschaft auf das Wesentliche! Je nach Standort und wie man gerade unterwegs ist (zu Fuß, per Rad oder Auto), schaut man ein Poster nur einige Sekunden an. Um aufzufallen, muss die Gestaltung sehr deutlich sein. Wichtig sind also: Klarheit und gutes Design. Weniger ist oft mehr! Was ebenfalls anspricht: Gefühle.

City-Light-Poster sind von hinten beleuchtete Werbeposter. Berücksichtigt dies bei der Farbwahl! Baut lieber mehr Kontraste ein, als so viele Farben wie möglich zu verwenden.
Texte müssen auf einen Blick zu erfassen sein – ist die Aussage auf dem Poster zu lang, wird sie nicht gelesen.

Für Clevere:
Im Internet gibt es viele weitere Tipps für das Erstellen von City-Light-Postern.

Die Idee zählt!
Falls euer Poster technisch noch nicht ganz passt, erledigt das ein Grafiker von uns und macht es druckfähig. Hinzugefügt werden noch die Logos des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen, des Projekts GLÜXXIT und das Logo eurer Schule.

Achtung, Urheberrecht!
Fotos, die ihr nicht selbst gemacht habt, dürft ihr nicht verwenden (auch wenn sie im Internet frei verfügbar sind). Wir möchten damit verhindern, dass wir und ihr die Rechte Dritter verletzen. Verwendet ihr selbst gemachte Fotos, benötigen wir eine Einverständniserklärung, dass sie in diesem Wettbewerb veröffentlicht werden dürfen. Diese Erklärung muss sowohl der Fotograf/die Fotografin als auch der/die Fotografierte unterschreiben. Das Formular könnt ihr bei der Anmeldung herunterladen.

Technische Voraussetzungen City-Light-Poster
Dateiformat: JPG oder PNG, 237 x 350 mm (bitte Beschnitt und Sicherheitsabstand beachten, siehe Grafik)
Auflösung: Entwurf in 72 dpi (späterer Druck in 300 dpi)
Farbgebung: CYMK (kein RGB)


Gefördert vom:
Unterstützt vom: